Geschichte

Wer muss eigentlich in den Krieg? Wehrpflicht in der Union-Army – Geschichtskrümel 15

Veröffentlicht am

Lesezeit: 5 Minuten Mit fast 670‘000 Todesopfern war der Bürgerkrieg der USA zwischen den sezessierten Konföderierten Staaten und den verbliebenen Staaten der Union eine blutige Angelegenheit. In knapp 4 Jahren verstarben so über 2 % der Bevölkerung der USA. Zu Beginn des Krieges gab es weder in den CSA (Confederated States of America) noch in den USA eine Wehrpflicht. Überhaupt war der Gedanke an eine Wehrpflicht dem amerikanischen Geist immer ein Gräuel gewesen. Schließlich war der Zwang an sich ja gerade etwas, das die Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Das Zentrum des Lebens – Geschichtskrümel 11

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten In Neuengland, dem nordöstlichsten Zipfel der heutigen USA, war das Leben im ausgehenden 17. Jahrhundert anstrengend und von der dörflichen Gemeinschaft geprägt. Die puritanischen Auswanderer, welche das Land besiedelt hatten, strebten nach einer gottgefälligen und freien Lebensweise. Große Städte, für welche die USA heute berühmt sind, spielten noch lange keine Rolle. Das Zentrum des dörflichen Lebens von Ipswich, das ich hier beispielhaft anführen möchte, war das meeting house. Auf einer Grasfläche gelegen, war es das soziale, politische und religiöse Zentrum Weiterlesen