Pen&Paper

Running down to Cuba! Rollenspiel auf See, Teil 3 – Seereisen spannend gestalten

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Viele Leser haben das Feedbackformular der vorangegangenen Artikel genutzt, um uns zu sagen, worüber sie sich im Zuge dieser Reihe über maritime Abenteuer besonders freuen würden. Dabei wurden zwei Dinge besonders hervorgehoben: Seereisen und Schiffskämpfe. In Teil 3 dieser Reihe werde ich daher der Seereise und dem Leben an Bord besondere Aufmerksamkeit widmen. Damit du möglichst viel aus diesem Artikel ziehen kannst, empfehle ich dir auf jeden Fall die Lektüre des zweiten Teils zur Mannschaft. Seereisen sind nicht spannend Direkt Weiterlesen

Pen&Paper

Zeitreisen! Die Reise wert?

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Brennende Streifen lodern über dem Asphalt der Twin Pines Mall. Die Libyer gucken dumm aus der Wäsche. Sie haben zwar den Wissenschaftler umgelegt, der sie hintergangen hat und ihnen Schrott aus alten Flippern verkaufte, aber der Junge im Delorean ist ihnen entkommen und scheinbar einfach so verschwunden. Was sie nicht ahnen können, ist, dass dieses innovative, ethische, nachhaltige und umweltfreundliche Fahrzeug, dank der Kraft von 1.21 Gigawatt, durch die Zeit gereist ist. Zeitreisen! Was ist das eigentlich? Als H.G. Wells Weiterlesen

Pen&Paper

Logistik im fantastischen Krieg

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Nachdem ich im dritten Teil der Serie „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ über die historische Realität der mittelalterlichen Kriegslogistik gesprochen habe, soll es hier um die fantastischen Aspekte gehen, die aus einem Krieg voller Hauen und Stechen mit blankem Stahl erst „Fantasy“ machen. Für mich sind dafür vor allem zwei Dinge entscheidend: Magie und magische Wesen. Das kann eher schwach ausgeprägt sein, wie bei den ersten Staffeln von Game of Thrones, oder regelmäßige Wiederbelegung nach Tarif beinhalten, wie es bei Dungeons & Weiterlesen

Geschichte

Logistik im mittelalterlichen Krieg

Veröffentlicht am

Lesezeit: 15 Minuten In meiner Kindheit war es üblich, dass die Schweizer Armee regelmäßige Übungen abhielt und als volksnahe Miliz dazu auf die lokale Infrastruktur zurückgriff, namentlich auch auf meine Grundschule. Hinter der Turnhalle auf dem Fußballplatz bauten sie ihren Versorgungsposten auf, wo wir von den Soldaten Militärschokolade und Militärbiscuits schnorrten. Auch wenn Kinder 800 Jahre früher vermutlich weder Kekse noch Schokolade erhaschen konnten, galt schon immer: „Eine Armee marschiert auf ihrem Magen“ (Friedrich der Große). Als drittes Kapitel der Reihe „Fantasy-Krieg oder Weiterlesen

Pen&Paper

Einige Gedanken zu Magie im Krieg

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Im letzten Artikel unserer informellen Themenserie „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ haben wir uns etwas mit den allgemeinen Eigenschaften von Krieg als Setting befasst und diversen Schwierigkeiten, die damit oftmals einhergehen. Im folgenden, zweiten Artikel, werfen wir nun einen Blick auf Kriege in fantastischer Umgebung. Dabei steht vor allem die Magie im Vordergrund, denn die ist es, welche für viele Spieler das Fantasygenre am stärksten ausmacht. (Zu Teil 1, Teil 3, Teil 4) Krieg in fantastischer Umgebung Wir wissen, wie historische Kriege Weiterlesen

Pen&Paper

Historische Recherche und Weltenbau

Veröffentlicht am

Lesezeit: 18 Minuten Jede Spielwelt wird irgendwann einmal erschaffen. Doch selbst wenn sie fertig zu sein scheint, hört dieser Prozess nicht auf, denn Spielleiter und Spieler entwickeln die Welt in gleicher Weise weiter. Viele Spielleiter entwerfen sogar völlig eigene Welten und Settings, in denen sie One-Shot-Abenteuer oder ganze Kampagnen ansiedeln. Dafür ist eine große Menge Recherche nötig, denn niemand von uns weiß alles. Wir alle brauchen Inspirationsquellen und Informationen, auf denen wir aufbauen können. Viele, wenn nicht sogar alle Settings brauchen irgendwann einmal Weiterlesen

Pen&Paper

Storydesign 3: Struktur & Schauplatz – Das richtige Setting

Veröffentlicht am

Lesezeit: 12 Minuten „Attika war ein friedliches Land, beherrscht von weisen und gerechten Herrschern, die in freien Wahlen regelmäßig ausgetauscht wurden. Kein Nachbar betrog jemals den anderen, und Gewalt war gänzlich unbekannt. Der Geruch der Olivenbäume war für jeden eine Freude, und niemand musste jemals Hunger leiden.“ Deine Meinung zu Attika? Langweilig? Trügerisch und sicherlich nicht, was es zu sein scheint? Nur die Ruhe vor dem Sturm? Vielleicht alles davon? Oder nichts davon? Welche Geschichten könnten wir in Attika platzieren? Jede Geschichte braucht Weiterlesen

Pen&Paper

Storydesign 2: Der passende Charakter für die richtige Story

Veröffentlicht am

Lesezeit: 15 Minuten Es gibt eine Sache, die wirklich alle Rollenspieler gemeinsam haben. Egal ob du dich auf den taktischen Kampf, das Erzählen einer Story oder das Spielen humoristischer one-shot Improvisations-Abenteuer vorbereitest, am Anfang steht die Charaktererschaffung. Im zweiten Teil der Artikelserie Storydesign im Rollenspiel möchte ich heute darüber reden, was ein Charakter für eine dramaturgisch dichte Story alles benötigt. Im ersten Teil habe ich euch die vier Bausteine einer dramaturgisch dichten Geschichte vorgestellt: den menschlichen Kern, den Charakter, das Setting und die Weiterlesen