Frühe Neuzeit

Wohnung, Ernährung und Kleidung von Knechten und Sklaven auf Barbados – Geschichtskrümel 61

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten Zu Beginn der europäischen Kolonialisierung der karibischen Inseln waren diese noch schlecht organisiert, verfügten über kaum Aufsicht und viele der Plantagenbesitzer lebten zudem in Europa. Das konnten sie sich unter anderem deshalb leisten, weil Zucker ein teures und gesuchtes Handelsgut war. Die Arbeit an den Zuckermühlen war gefährlich, der Umgang mit den heißen Zuckerlösungen ebenso und die Arbeit auf den Feldern in der tropischen Hitze ausgesprochen anstrengend. Irgendwoher mussten darum Arbeitskräfte kommen, die sich damit abquälten, den Zucker zu produzieren. Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Die Logie von Kapstadt – Geschichtskrümel 2

Veröffentlicht am

Lesezeit: 3 Minuten Die Niederländer beanspruchten 1652 die Bucht am südafrikanischen Tafelberg für sich. Sie gründeten Kapstadt, um einen Versorgungsposten auf dem Weg nach Indien und Indonesien zu haben. Schnell stellte die mit dem Fernhandel beauftragte Ostindienkompanie VOC (Vereenigde Oostindische Compagnie) fest, dass die Arbeitskräfte nicht ausreichten. Die Lösung war – wie so oft – die Sklaverei. Da es aufgrund von Personalmangel nicht infrage kam, die lokale Bevölkerung gegen sich aufzubringen, entschied die VOC sich für den Import von Sklaven. Die Sklaven wurden Weiterlesen