Browsed by
Schlagwort: Erzählmedium

Was ist eigentlich eine Kampagne?

Was ist eigentlich eine Kampagne?

Lesezeit: 8 Minuten Jeder Rollenspieler hat das Wort „Kampagne“ schon einmal gehört oder benutzt. Die Definition davon ist allerdings wie eine geölte Sau: ziemlich schwer zu fassen. Das liegt daran, dass Rollenspiel eine große Bandbreite der Spielstile hat. Es gibt nur wenige echte Leitmeinungen, auf die man sich beziehen könnte. Wenn ich beispielsweise alle Dinge aufzählen müsste, in denen sich (fast) alle Rollenspieler einig sind, dann wäre die Liste sehr kurz. Vielleicht so: Man spielt einen Charakter, und es werden Würfel benutzt, um…

Weiterlesen Weiterlesen

Teilen
Emergent Stories – Sandboxing im Rollenspiel

Emergent Stories – Sandboxing im Rollenspiel

Lesezeit: 9 Minuten Nach meiner Überzeugung gibt es grob betrachtet drei Spielstile beim Rollenspiel, welche innerhalb der Szene dominant sind. Der Klassiker ist die Tabletop-Action (regelbasiertes, taktisches Spiel, nicht zwingend nur in Kämpfen.) Daneben existiert das plotgetriebene Spiel, bei dem eine klar umrissene Geschichte erzählt wird, die einer Handlung (Plot) folgt. Das dritte ist das improvisierte, freie Spiel, das manchmal auch Sandbox-Spiel genannt wird. Sandboxing firmiert bei PC-Spielen oft auch unter dem Namen „emergent gameplay“. Man könnte emergent gameplay vielleicht mit „aus sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Teilen
Rollenspiel als Erzählmedium 4: Inhalte mediumgerecht vermitteln

Rollenspiel als Erzählmedium 4: Inhalte mediumgerecht vermitteln

Lesezeit: 14 Minuten „Der Inhalt ist alles“ ist eine alte Binsenweisheit, die sicherlich jedem sofort einleuchtet. Aber wie vermitteln wir diesen Inhalt? Rollenspiel ist in einigen Punkten speziell und unterscheidet sich spürbar von Buch und Film. Die Grundlagen der Geschichte sind ähnlich, aber das Medium Rollenspiel fordert in zwei Aspekten den Spielleiter und die Spieler besonders heraus. Zum einen hat Rollenspiel kaum Hilfsmittel, die den Spielern oder dem Spieler erlauben, komplexe Zusammenhänge innerhalb einer Szene in Bild und Ton darzustellen – die Visualisierung…

Weiterlesen Weiterlesen

Teilen
Rollenspiel als Erzählmedium 3: Priming im Rollenspiel

Rollenspiel als Erzählmedium 3: Priming im Rollenspiel

Lesezeit: 14 Minuten Wie wir etwas wahrnehmen, ist nicht zufällig. Neben der Präsentation spielt auch unsere Erwartung eine große Rolle. Ein Film besteht nicht nur aus der Kinovorstellung, in der ich ihn sehe. Das Drumherum im Kino, meine Einstellung zum Thema und ganz besonders meine Erwartungshaltung bestimmen, wie ich den Film wahrnehme. Durch Trailer, Plakate und anderes Material versuchen die Medienmacher im Vorfeld Einfluss auf mich zu nehmen. Diese Informationen bestimmen, mit welcher Erwartung wir einen Film anschauen. Dadurch, dass das Publikum eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Teilen
Rollenspiel als Erzählmedium 2: Sinneswahrnehmung im Rollenspiel

Rollenspiel als Erzählmedium 2: Sinneswahrnehmung im Rollenspiel

Lesezeit: 10 Minuten Wir interagieren im Rollenspiel auf eine ganz besondere Art und Weise mit der Geschichte. Wir erleben die Story, gestalten sie aber auch mit. Wir sind die Charaktere, spielen aber auch ein Spiel. Wir hören, sehen, riechen und schmecken die Welt nicht, müssen für unseren Charakter aber Entscheidungen treffen, als wären wir mittendrin. Wir entscheiden nicht mit dem Herzen unseres Charakters und auch nicht mit seinem Geist. Der Spieler ist als Filter immer präsent. Diese Wechselwirkung von Spieler und Charakter wird…

Weiterlesen Weiterlesen

Teilen
Rollenspiel als Erzählmedium 1: Einführung

Rollenspiel als Erzählmedium 1: Einführung

Lesezeit: 4 Minuten Wer kennt das nicht? Man liest ein gutes Buch, genießt einen Film oder schaut eine Serie. Immer wieder denkt man sich: „Das könnte ich doch für meine Rollenspielkampagne übernehmen!“ Es wirkt im ersten Moment verlockend, die Struktur einer Erzählung einfach zu übernehmen. Die Ausführung als Rollenspielabenteuer ist jedoch eine ganz eigene Herausforderung. Jedem Medium – Film, Buch, Rollenspiel – wohnt eine ganz eigene Art der Vermittlung inne. Jedes Medium verfügt über gewisse Stärken und Schwächen. Man muss die „Sprache“ des…

Weiterlesen Weiterlesen

Teilen
Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen