Geschichte

Vom Kerker zum Gefängnis – mittelalterlicher Strafvollzug – Geschichtskrümel 60

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Kerkerzellen und dunkle Türme waren vielerorts noch das gesamte Mittelalter hindurch die Orte der Wahl, um Leute einzusperren. Doch ab ca. dem 13. Jh. änderte sich die Strafpraxis für soziale Abweichler und Verbrecher langsam von einer Doktrin der Auslöschung zu einer Doktrin der Einhegung. Das hieß nun nicht, dass die Todesstrafe oder die Verbannung verschwand. Beides blieb der Kern des Strafwesens! Jedoch professionalisierte sich der Strafvollzug in einigen Städten, sodass ab der Renaissance vielerorts so etwas wie eine geregelte Haft Weiterlesen

Pen&Paper

Wie man ein Schlumpfdorf findet. Oder: Versteckte Dörfer und ihre Zeichen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 11 Minuten Die meisten modernen Menschen haben keine Ahnung mehr, wie unsere Welt einst ausgesehen hat und wie man sich in ihr bewegte. Die meisten Rollenspiele und Romane leisten da auch eher Bärendienste mit inhaltlich falschen Bildern und viel zu modernen Karten und Diagrammen. Verwunderlich ist das ja nicht, denn die wenigsten Autoren haben noch mit den Lebensumständen zu tun, deren Abbilder sich in Fantasywelten spiegeln – oft natürlich in romantisierter Form. Wir selbst müssen für unsere Fantasy-Karten ja ebenfalls recherchieren! Ein Weiterlesen

Geschichte

Kerker, Turm, Konvent – Haft im Mittelalter – Geschichtskrümel 59

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Gefangenschaft im Mittelalter. Das heißt doch Fußeisen, lange Ketten, elender Gestank, lachende Wachen mit hässlichen Visagen, schimmliges Brot und … Ja, nun unter anderem aber auch das Entlassen der Gefangenen während wichtiger Festlichkeiten und Feiertage. Besuche waren ebenfalls üblich, und einige Leute konnten sogar ihren Geschäften weiter nachgehen! Jedenfalls in einigen Städten. Film und Fernsehen haben leider keine gute Arbeit gemacht, mittelalterliche Gefängnisse zu erklären und zu zeigen. Vieles von dem, was es dazu an verfügbaren Vorstellungen gibt, welche wir Weiterlesen

Pen&Paper

Das Böse!

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Der „gute König“ wird vom „bösen König“ abgesetzt, und in der Folge kämpfen die „Good Guys“ gegen die „Bad Guys“, um das wieder zu ändern. Ein Klassiker im Pen & Paper Rollenspiel. Bei Dungeons & Dragons sogar in den Regeln festgeschrieben durch die Alignments. Gut und Böse sind zwei Schlagwörter, die im Fantasy-Genre eine Menge Gewicht haben. Ebenso in der Politik und der Geschichte. Nur im Cyberpunk werden sie weitestgehend ignoriert – aber dort ist ja auch alles moralisch grau. Weiterlesen

Geschichte

Als Freibeuter in fremden Häfen – französische Konsuln in Norwegen – Geschichtskrümel 58

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Ein Segelschiff, das braucht Pflege. Seile müssen ausgetauscht, Segel geflickt, Planken erneuert und Vorräte sowie Frischwasser aufgenommen werden. Dafür braucht ein Schiff vor allem eins: einen sicheren Hafen und für viele der Reparaturen auch einen Handelspartner vor Ort – gerade in der Fremde! Ein sicherer Hafen, das ist übrigens nicht unbedingt eine Stadt mit Kaimauer, Werftbetrieb und allem Drum und Dran. Gerade außerhalb Europas kann das auch eine vor Wind und Wetter geschützte Bucht sein. Aber auch in unseren Breiten Weiterlesen

Donnerhaus News

Wir wünschen dir frohe Ostern!

Veröffentlicht am

Lesezeit: 1 Minute Hey! Wir feiern gerade Ostern im Kreis der Familie und erholen uns im verlängerten Wochenende. Da wir hoffen, dass du das auch tun kannst oder vielleicht die Gelegenheit für einen Kurztrip genutzt hast, gibt es heute keinen Artikel. Wir wünschen dir ebenso herrliches Wetter, wie wir es hier in Berlin aktuell haben. Wo die Sonne uns lacht und das Wildschwein hinter dem Haus das Landschaftsschutzgebiet umpflügt (ja, wirklich…) Nach Ostern geht es wieder wie gewohnt weiter mit neuen Geschichtskrümeln rund Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Mit dem Kaperbrief auf Feindfahrt: Europas Freibeuter – Geschichtskrümel 57

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Freibeuter, und das muss ganz an den Anfang, sind keine Piraten! Sie sind Teil einer Strategie von Staaten, während Kriegszeiten ihre Fähigkeiten zur Seekriegsführung zu stärken, um die feindlichen Handels- und Kriegsflotten einzuschränken und zu bekämpfen. Klingt komplizierter, als es ist. Worauf ich dabei hinauswill, ist, dass Freibeuter Teil des Zusammenspiels aus dem Staat und privaten Akteuren waren, um in Kriegszeiten die eigenen Ziele durchzusetzen. Dabei wechselten zivile Seeleute fast reibungsfrei von der zivilen Schifffahrt in den Kriegsdienst, ohne sich Weiterlesen

Donnerhaus News

Die Klosterfestung – Vier Karten exklusiv für unsere Unterstützer

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Wir erstellen seit einigen Monaten Karten von Schauplätzen für Abenteuer und Geschichten – vor allem in Fantasy- und Historien-Settings. Jeden Monat veröffentlichen wir eine neue Serie von drei Karten und mittlerweile haben wir ein durchaus ansehnliches Portfolio von liebevoll gestalteten Karten aufgebaut, die wir auf DrivethruRPG.com zum Kauf anbieten. Das alles ist dir vielleicht bereits bekannt! Was nicht jeder weiß: Unsere Community-Mitglieder auf patreon.com sind ein wichtiger Teil davon. Jeden Monat stimmen sie ab, was wir als Nächstes erstellen sollen Weiterlesen