Pen&Paper

Helden brauchen Tross 1: Lagern und Reisen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten Helden kämpfen einer für alle und alle für einen, aber wer füttert eigentlich das Maultier? Ich brauche sie gar nicht genau zu definieren: Wir alle kennen die typische Heldengruppe. Sie variiert immer ein wenig, sicher. Die Klassiker beim Urspiel D&D sind Krieger, Priester, Magier, Dieb. Selbst wenn es zwei Krieger gäbe oder einen Goblin-Mönch, es änderte sich nicht viel. Es sind Gruppen wie diese, die in Fantasy-Rollenspielen umherreisen und Abenteuer bestehen. Gruppen die aus Spezialisten für Heldenmut und Abenteuerlust bestehen. Weiterlesen

Geschichte

Der schlaflose Kalif – Geschichtskrümel 1

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Dass die Herrschaft von al-Hakim, dem sechsten Kalifen der Fatimiden, unter einem merkwürdigen Stern stand, hätte man möglicherweise bereits erahnen können, als er im Alter von 11 Jahren in die Hauptstadt Kairo einzog. Keine Stunde nach dem Tod des Kalifen hatten seine Berater den jungen al-Hakim in die Gewänder eines Herrschers gekleidet. Die Leiche seines Vaters begleitend, schritt er der Prozession voran in die Stadt. Ein elfjähriger Bengel, auf dem Kopf ein edelsteinbesetzter Turban, an der Seite ein Schwert und Weiterlesen

Pen&Paper

Rollenspiel als Erzählmedium 2: Sinneswahrnehmung im Rollenspiel

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Wir interagieren im Rollenspiel auf eine ganz besondere Art und Weise mit der Geschichte. Wir erleben die Story, gestalten sie aber auch mit. Wir sind die Charaktere, spielen aber auch ein Spiel. Wir hören, sehen, riechen und schmecken die Welt nicht, müssen für unseren Charakter aber Entscheidungen treffen, als wären wir mittendrin. Wir entscheiden nicht mit dem Herzen unseres Charakters und auch nicht mit seinem Geist. Der Spieler ist als Filter immer präsent. Diese Wechselwirkung von Spieler und Charakter wird Weiterlesen

Pen&Paper

Rollenspiel als Erzählmedium 1: Einführung

Veröffentlicht am

Lesezeit: 4 Minuten Wer kennt das nicht? Man liest ein gutes Buch, genießt einen Film oder schaut eine Serie. Immer wieder denkt man sich: „Das könnte ich doch für meine Rollenspielkampagne übernehmen!“ Es wirkt im ersten Moment verlockend, die Struktur einer Erzählung einfach zu übernehmen. Die Ausführung als Rollenspielabenteuer ist jedoch eine ganz eigene Herausforderung. Jedem Medium – Film, Buch, Rollenspiel – wohnt eine ganz eigene Art der Vermittlung inne. Jedes Medium verfügt über gewisse Stärken und Schwächen. Man muss die „Sprache“ des Weiterlesen