Pen&Paper

Gehaltsverhandlungen im Rollenspiel – warum eigentlich?

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Wo immer Charaktere im Rollenspiel nicht aus eigener, intrinsischer Motivation handeln, kommt es häufiger einmal vor, dass sie als Mietlinge in die Geschichte eingebunden werden. Irgendwer hat die Protagonisten angeheuert, etwas zu tun, und sei es ein alter, mysteriöser Mann in einer Taverne oder die Bürgermeisterin der völlig hilflosen Stadt. Besonders auf Rollenspielconventions, bei Spontangruppen in Spieleläden oder auch bei Streamingrunden kommt so etwas häufig vor. Muss ja auch nicht schlecht sein, funktioniert ja immer mal wieder ganz gut. Nur, Weiterlesen

Pen&Paper

Sail Ho! Rollenspiel auf See, Teil 5 – Schiffstypen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 13 Minuten Das Schiff ist einer der wichtigsten Charaktere einer Seefahrtskampagne. Aber was für (Segel-)Schiffstypen gibt es überhaupt? Das haben uns einige unserer Leser in Leserbriefen gefragt, und diese Frage will ich daher auch, so gut es geht, beantworten. Ganz einfach ist es nämlich nicht. Darum erst einmal ein kurzer Einblick in Segel- und Bugformen, und danach gibt’s eine kleine Liste von archetypischen Schiffen. Übrigens: Wir haben ein Benefizprojekt für den Uhrwerk-Verlag gestartet. Schau dort doch mal vorbei. Form oder Funktion? Die Weiterlesen

Pen&Paper

Run out the Guns! Rollenspiel auf See, Teil 4 – Schiffsgefechte leiten & gestalten

Veröffentlicht am

Lesezeit: 14 Minuten Wenn man eine Kampagne spielt, mitten im Goldenen Zeitalter der Piraterie, oder man mit einer Gruppe von Furry-Seeräubern die Meere Myranors unsicher macht, dann kommt es irgendwann unweigerlich auch zum Kampf zwischen zwei oder mehr Schiffen. Wer den Artikel über Seereisen von letzter Woche gelesen hat, der bekommt jetzt ein Déjà-vu. Schiffskämpfe sind nicht spannend Genau wie eine Seereise ist auch ein Schiffskampf für sich genommen gar nicht spannend. Für die Spieler, versteht sich. Natürlich ist ein Kampf für die Weiterlesen

Pen&Paper

Running down to Cuba! Rollenspiel auf See, Teil 3 – Seereisen spannend gestalten

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Viele Leser haben das Feedbackformular der vorangegangenen Artikel genutzt, um uns zu sagen, worüber sie sich im Zuge dieser Reihe über maritime Abenteuer besonders freuen würden. Dabei wurden zwei Dinge besonders hervorgehoben: Seereisen und Schiffskämpfe. In Teil 3 dieser Reihe werde ich daher der Seereise und dem Leben an Bord besondere Aufmerksamkeit widmen. Damit du möglichst viel aus diesem Artikel ziehen kannst, empfehle ich dir auf jeden Fall die Lektüre des zweiten Teils zur Mannschaft. Seereisen sind nicht spannend Direkt Weiterlesen

Pen&Paper

All Hands on Deck! Rollenspiel auf See, Teil 2 – die Mannschaft

Veröffentlicht am

Lesezeit: 12 Minuten Wenn du an Deck stehst und der Wind dir durch die Haare weht, dann möchtest du auch Seemanns-Shantys hören – und die muss natürlich auch irgendjemand singen. Willst du im Pen & Paper Rollenspiel also in See stechen und eine zünftige Kampagne mit Schiffen spielen, dann brauchst du auf jeden Fall eine Crew. Die Mannschaft eines Schiffes ist Teil der Persönlichkeit des Schiffes selbst. Ein wagemutiges Schiff braucht eine wagemutige Besatzung. Ein arrogantes Kriegsschiff muss von einer Crew betrieben werden, Weiterlesen

Pen&Paper

Piraten, Säbel & Kanonen. Rollenspiel auf See, Teil 1 – das große Ganze

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Vor Kurzem arbeitete ich an einer Mikro-Setting-Kartenserie mit dem Thema „Die Pirateninsel“, die mittlerweile erschienen ist. Jetzt arbeite ich an einer neuen Serie, die den klangvollen Namen „Die Insel des Vulkangottes“ trägt. Das, was beides verbindet, ist klar: das Meer. Bei der Arbeit an den Karten greife ich für das Entwerfen der spielerischen Aspekte und der Dramatisierung der Schauplätze auf den Erfahrungsschatz von zwei Seefahrtskampagnen zurück. Die längere dauerte um die 120 Spielsitzungen und führte uns kreuz und quer durch Weiterlesen

Pen&Paper

Zeitreisen! Die Reise wert?

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Brennende Streifen lodern über dem Asphalt der Twin Pines Mall. Die Libyer gucken dumm aus der Wäsche. Sie haben zwar den Wissenschaftler umgelegt, der sie hintergangen hat und ihnen Schrott aus alten Flippern verkaufte, aber der Junge im Delorean ist ihnen entkommen und scheinbar einfach so verschwunden. Was sie nicht ahnen können, ist, dass dieses innovative, ethische, nachhaltige und umweltfreundliche Fahrzeug, dank der Kraft von 1.21 Gigawatt, durch die Zeit gereist ist. Zeitreisen! Was ist das eigentlich? Als H.G. Wells Weiterlesen

Pen&Paper

Du kannst nur beschreiben, was du auch kennst

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Ein Schauspieler, der die Acting Method verwendet, verleiht seiner Figur Glaubwürdigkeit und Tiefe, indem er auf eigene Erfahrungen und Gefühle zurückgreift. Er denkt an Dinge, die ihn selbst traurig machten, wenn seine Figur traurig ist. Er denkt an Erlebnisse, die ihm selbst große Angst machten, wenn sein Charakter Angst empfindet. Durch diesen Abruf echter Emotionen verleiht er der Figur etwas, das über die Fiktion hinausgeht. Etwas das tatsächlich echt ist. Was für Emotionen und Gedanken gilt, das trifft allerdings auch Weiterlesen