Pen&Paper

Wie (m)ein Charakter entsteht – Charaktererschaffung

Veröffentlicht am

Lesezeit: 16 Minuten Charaktere sind etwas sehr Persönliches. Autoren lieben (hoffentlich) jede ihrer Figuren. Als Rollenspieler habe ich jedoch eine ganz besondere Beziehung zu meinen Charakteren. Ich will sie hegen und pflegen, gleichzeitig sollen sie spannende Geschichten erleben und mir helfen, in fremde Welten einzutauchen. Ein Spielercharakter ist mein Zugang in die Spielwelt. Wer er ist, was ihn antreibt und was er tut, ist sehr wichtig für mein Spielvergnügen. Die Charakterwahl ist schließlich immer auch eine Wahl, was man spielen wird und was Weiterlesen

Pen&Paper

Wie (m)ein Charakter entsteht – Settingplanung

Veröffentlicht am

Lesezeit: 13 Minuten Charaktere stehen im Zentrum jeder Geschichte. Ohne sie ist eine Geschichte einfach nur eine Landschaftsbeschreibung oder die dröge Abfolge von Erzählungen über gesichtslose Nicht-Personen. Der Charaktererschaffung im Pen & Paper Rollenspiel kommt darum eine hohe Bedeutung zu. Ist der Charakter unpassend, dann wird die Geschichte wirr und langweilig. Passt der Charakter nicht zur Gruppe, dann ist es schwierig, mit seinen Mitspielern zusammenzuarbeiten. Wir haben hier im Blog diverse Artikel zum Erschaffen von Charakteren geschrieben. Darum habe ich mir gedacht, dass Weiterlesen

Pen&Paper

Cross-Gender-Gaming – Zankäpfel, Fettnäpfchen und sensible Themen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 16 Minuten Du möchtest dich an einem Charakter des anderen Geschlechts versuchen? Prima! Warum denn auch nicht? Die Spielleitung tut das immerhin unablässig, sofern man nicht gerade „Machoweiber mit dicken Kanonen“ in einer undurchmischten Frauengruppe spielt. Es gibt gewisse Themen, die brauchen Fingerspitzengefühl. Im Rollenspiel wird’s zum Beispiel oft blutig. Blanker Stahl entscheidet den Tag. Meist ist das kein Problem, aber einige Spieler haben dabei Grenzen. Sie wollen zum Beispiel keine Kinder in Gewalthandlungen verwickeln. Das Gleiche gilt auch beim Spielen eines Weiterlesen

Antike

Die Bewaffnung eines Kriegers

Veröffentlicht am

Lesezeit: 11 Minuten Der Krieger. Ein Standard-Charakter der Fantasyliteratur. Wenn ich ihn Ritter nenne, dann haben viele sofort ein Bild im Kopf. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Rollenspiele sich verändert, und auch die Romane und die Filme sind nicht mehr, wie sie einmal waren. Realismus, vermeintlicher und tatsächlicher, hat an Bedeutung gewonnen. Während man vor 50 Jahren noch einen Ritterfilm mit Wollkette drehen konnte und ein Barbarenfilm mit zwei oder drei Bodybuildern zum Erfolg werden konnte, so muss es für moderne Schöpfungen Weiterlesen

Pen&Paper

7 Tipps, um sich auf ein neues Setting einzustimmen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Der Start in ein neues Rollenspiel-Setting hängt auf Gedeih und Verderb davon ab, dass man eine emotionale Verbindung dazu aufbaut. Der Spielleiter trägt dabei einen größeren Teil der Last, aber es hilft, wenn auch die Spieler sich für eine neue Kampagne begeistern können. Diese Begeisterung so richtig anzukurbeln und anzuzapfen, hängt aber meist am Spielleiter. Wenn er für das Spiel nicht brennt, dann erlischt die neue Flamme oft schon nach kurzer Zeit. Daher ist es wichtig, dass der Spielleiter und Weiterlesen

Pen&Paper

Wie Charaktere sich von selbst spielen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Wie machen das eigentlich bekannte Schauspieler, Charaktere zu verkörpern, die so völlig anders sind als sie selbst? Zumindest psychisch sind gespielte Charaktere völlig anders als die Schauspieler, von denen sie dargestellt werden. Physisch war es lange Zeit so, dass der Schauspieler dem Charakter entsprach beziehungsweise durch die Darstellung des Charakters zu dessen verkörperlichtem Abbild wurde. Auch das ist heute nicht mehr länger notwendigerweise der Fall. Wenn Andy Serkis Charaktere wie Gollum verkörpert oder Benedict Cumberbatch Smaug spielt, dann haben beide Weiterlesen

Geschichte

Waffenkunde 8: Axt & Hacke

Veröffentlicht am

Lesezeit: 15 Minuten Wieder eine Waffe, die ursprünglich ein Werkzeug gewesen ist. Zufall? Natürlich nicht, denn es sind genau die Eigenschaften, durch die eine Axt zu einem nützlichen Werkzeug wird, die sie auch zu einer wirksamen Waffe machen. Im Rollenspiel kennen wir Äxte vor allem als die bevorzugte Waffe von Zwergen und Nordmännern, gelegentlich auch in Händen von brutalen Orks. Die wenigsten wissen anscheinend, dass Äxte nicht nur bei Ottonormal-Wikingern, fettleibigen Tunnelwikingern und Wölfe reitenden Grünhautwikingern beliebt waren. Nein, die Axt ist eine Weiterlesen

Geschichte

Waffenkunde 7: Hammer, Keule, Kolben

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Die wohl primitivste Art und Weise, die Wirkung der eigenen Körperkraft zu verstärken, ist es, einen Stock oder einen Stein zu ergreifen und damit zuzuschlagen. Während sich aus dem Stein in der Faust der Faustkeil entwickelte und letztlich Dolch und Schwert, so entstand aus dem Stock, neben dem bereits in einem vorangegangenen Artikel behandelten Speer, die Keule und mit ihr auch alle anderen Formen stumpfer Schlagwaffen. Mit diesen möchten wir uns nun etwas genauer befassen und werfen daher einen Blick Weiterlesen