Frühe Neuzeit

Mit dem Kaperbrief auf Feindfahrt: Europas Freibeuter – Geschichtskrümel 57

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Freibeuter, und das muss ganz an den Anfang, sind keine Piraten! Sie sind Teil einer Strategie von Staaten, während Kriegszeiten ihre Fähigkeiten zur Seekriegsführung zu stärken, um die feindlichen Handels- und Kriegsflotten einzuschränken und zu bekämpfen. Klingt komplizierter, als es ist. Worauf ich dabei hinauswill, ist, dass Freibeuter Teil des Zusammenspiels aus dem Staat und privaten Akteuren waren, um in Kriegszeiten die eigenen Ziele durchzusetzen. Dabei wechselten zivile Seeleute fast reibungsfrei von der zivilen Schifffahrt in den Kriegsdienst, ohne sich Weiterlesen

Donnerhaus News

Die Klosterfestung – Vier Karten exklusiv für unsere Unterstützer

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Wir erstellen seit einigen Monaten Karten von Schauplätzen für Abenteuer und Geschichten – vor allem in Fantasy- und Historien-Settings. Jeden Monat veröffentlichen wir eine neue Serie von drei Karten und mittlerweile haben wir ein durchaus ansehnliches Portfolio von liebevoll gestalteten Karten aufgebaut, die wir auf DrivethruRPG.com zum Kauf anbieten. Das alles ist dir vielleicht bereits bekannt! Was nicht jeder weiß: Unsere Community-Mitglieder auf patreon.com sind ein wichtiger Teil davon. Jeden Monat stimmen sie ab, was wir als Nächstes erstellen sollen Weiterlesen

Pen&Paper

Die Flucht als Ziel – die zielvolle Flucht

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Je eindeutiger das Ziel und je stärker die Motivation der Beteiligten, desto dramatischer und reibungsloser laufen Kämpfe im Rollenspiel. In unserem letzten Artikel haben wir deshalb darüber gesprochen, dass Kämpfe ein Ziel haben sollten und die kämpfenden Charaktere dazu auch noch eine passende Motivation. Wir betrachten heute ein spezifisches Kampfziel, das nicht immer unkontrovers ist für die Charaktere im Pen & Paper Rollenspiel: die Flucht. Die Flucht Für reale Menschen ist es in einem Kampf oft Ziel genug, heil davonzukommen. Weiterlesen

Geschichte

Die Schriftlichkeit der Wikinger: Runeninschriften – Geschichtskrümel 56

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Die skandinavischen Völker fassen wir aufgrund ihrer Reisefreudigkeit und damit ihrer Fahrten weit übers Meer meist nur als „Wikinger“ zusammen (Wikinger von altnordisch vík – Fjord/Bucht; also jemand, der in den Fjorden unterwegs war). Zwar waren sie weit gereist, aber dennoch hatten sie keine ausgeprägte Schriftkultur. Die fleißige Schreibarbeit irischer Mönche oder die Kanzleischriften der fränkischen Könige waren im hohen Norden nicht wiederzufinden. Das hängt natürlich auch damit zusammen, dass die Institutionen, welche eine stärkere Schriftlichkeit beförderten, in Skandinavien erst Weiterlesen

Pen&Paper

Ziele und Motivation für Kämpfe

Veröffentlicht am

Lesezeit: 11 Minuten Kampf ist kondensiertes Drama. Es geht um Leben und Tod, die Freiheit, das Vaterland, das Mutterland, die Familie, Wohlstand, Reichtum, Ruhm und die Kinder – denke doch einmal jemand an die Kinder! Kein Wunder also, dass viele Rollenspiele den Kampfregeln eine große Bedeutung beimessen. Nur sind Regeln für sich allein genommen nur so gut, wie diejenigen, die sie anwenden, und ein Kampf ist nur so gut, wie das, worum er sich dreht. Damit Kämpfe auch für Geschichte und Plot eine Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Was ist Ehre? Der Zweck von Duellen – Geschichtskrümel 55

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten En garde, mon ami! Wobei: Wir haben gar keinen Streit, du und ich. Dann müssen wir uns wohl auch nicht mit Blankwaffen auf dem Feld der Ehre treffen. Meine Fechtkünste lassen mittlerweile zudem auch zu wünschen übrig, schließlich habe ich seit über 15 Jahren keinen Degen mehr in der Hand gehabt. Haus und Hof könnte ich so jedenfalls nicht verteidigen. Die kämpferische Qualität des Einzelnen war im deutschen Mittelalter und vor allem in der Renaissance bis zur endgültigen Ausformung moderner Weiterlesen

Donnerhaus News

Lüfte die Geheimnisse des dunklen Waldes – mit unserer neuen Kartenserie

Veröffentlicht am

Lesezeit: 4 Minuten „Der Schamane streute aus sieben Schalen sieben Pulver in die sieben Feuerkörbe. Mit jedem Mal, wo er die Worte rief und mit erhobener Faust und großer Geste eine Handvoll in das Feuer warf, fauchte das Feuer auf. Die Flammen loderten, und für einen Moment wechselten die züngelnden Lohen regenbogenschillernd ihre Farbe. Mit jeder Gabe in die Feuer ergriffen Windböen die Baumkronen am Rand der Lichtung. Durch jedes Opfer wurde der Wind stärker, bis zusammen mit dem letzten Feueropfer eine plötzliche Weiterlesen

Donnerhaus News

Gratis-Kartenserie: „Auf stürmischen Pfaden“

Veröffentlicht am

Lesezeit: 4 Minuten „In der Ferne hörte ich bereits das Donnergrollen des Gewitters, und als ich mich für einen Moment auf dem Pferd nach oben reckte, um nach hinten zu schauen, türmten sich die schwarzen Wolken über den Hügeln auf. Wie eine Heerschar aus dahinpreschenden Streitwagen rasten sie auf uns zu; angetrieben von den kräftigen Höhenwinden, die von der See her den Regen zu uns trugen.Die Straßen im Osten des Landes waren schlecht gepflegt, sodass ich mein Pferd mal nach links und mal Weiterlesen