Geschichte

Ehehindernisse im Frühmittelalter (500–1000) – Geschichtskrümel 33

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Heute geht es um die Ehe im Reich der Franken, genauer um einen Teilaspekt, nämlich warum eine Ehe nicht zustande kommen konnte oder wie man sich wieder scheiden ließ. Das fränkische Recht war in steter Entwicklung, und die zunehmende Christianisierung zwang die Gesellschaft dazu, nach und nach Kirchenrecht und althergebrachtes Recht einander anzugleichen. Vielleicht erinnern sich einige noch an meinen Artikel über die Wikinger-Ehe, welcher diesen Aspekt ebenfalls kurz anschneidet. Ehehindernisse Weltliches und kirchliches Recht waren sich in einer Sache Weiterlesen

Geschichte

Der Zweck der Ehe im Frühmittelalter (500–1000) – Geschichtskrümel 32

Veröffentlicht am

Lesezeit: 3 Minuten „Das traditionelle Familienbild“ ist ja immer wieder Teil der politischen Debatten, hier in Deutschland wie auch anderswo. Viele dieser Ideen, welche unsere Ansichten prägen, gehen auf eine lange Tradition der theologischen, aber auch der weltlichen Vordenker zurück, die das normative Gerüst geschaffen haben, das erst seit Kurzem wieder unter einem neuen Licht gesehen wird und von dem wir als Gesellschaft in der heutigen Zeit immer mehr abweichen. Im Frühmittelalter stand die Ehe noch in einem Spannungsfeld aus althergebrachten Vorstellungen, wie Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Der Hausfrieden und das Recht zur Selbstverteidigung im Spätmittelalter – Geschichtskrümel 31

Veröffentlicht am

Lesezeit: 4 Minuten Ehre, Freiheit und die Waffe an der Seite gehen Hand in Hand. Wer eine Waffe trägt, der kann sie wiederum auch einsetzen, ja muss sie sogar einsetzen. Die Freiheit, eine Waffe zu tragen, ging einher mit dem Anspruch, die eigene Ehre und den eigenen Besitz zu verteidigen. Ich nenne es hier einmal Freiheit, weil Rechte ein eher modernes Konzept sind, damals sprach man noch von Freiheiten, welche bestimmten Personengruppen bestimmte Vorzüge einräumten. Diese Freiheiten konnten an einzelne Personen, Personengruppen wie Weiterlesen

Geschichte

König Edwards Kriegsvorbereitungen – Geschichtskrümel 27

Veröffentlicht am

Lesezeit: 5 Minuten Ich habe in letzter Zeit viel über Krieg geschrieben: Schlachten, Belagerungen usw. Heute möchte ich einmal einen Blick darauf werfen, was eigentlich vorher geschieht. Was für Equipment muss herangeschafft werden, wie werden die Soldaten gesammelt und … was kostet das eigentlich alles? Bevor König Edward III. von England 1346 seine Landung in der Normandie durchführen konnte, musste er erst einmal eine Armee aufstellen. Damit begann er bereits im Oktober 1345, denn das war eine aufwendige und kostspielige Affäre. Den gesamten Winter Weiterlesen

Geschichte

Sturmangriff auf eine mittelalterliche Stadt

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten War der gute Wille der Belagerer erst einmal ausgeschöpft, gingen die Vorräte der Armee zur Neige und waren die Verteidiger nicht willens, sich zu ergeben, dann musste sich ein mittelalterlicher Heerführer eventuell für einen Sturmangriff entscheiden. Im letzten Teil der Reihe „Fantasy-Krieg oder Kriegsfantasien“ habe ich darüber geschrieben, wie eine Belagerung vonstattengeht und warum ein General sich für die Belagerung statt für den Sturm entscheidet. Aber was passiert, wenn er keine Wahl hat? Dann muss er irgendwie in die Stadt Weiterlesen

Geschichte

Von der Verräterjagd – Geschichtskrümel 26

Veröffentlicht am

Lesezeit: 5 Minuten Antiochia, 1097. Yaghi-Siyan, der muslimische Statthalter von Antiochia, sah seine Stadt durch die europäischen und die byzantinischen Kreuzfahrer bedroht. Er war sich bewusst, dass die größte Gefahr für seine Stadt nicht etwa die Kampfkraft der europäischen Ritter, sondern Tricksereien des Feindes und Verräter in den eigenen Reihen waren. (Mehr zu mittelalterlichen Belagerungen) Bereits die Lehrbücher der Römerzeit, aber auch neuere Werke, egal ob byzantinischer, europäischer oder muslimischer Herkunft, warnten genau davor. Allerlei Hinweise und hilfreiche Strategien fanden sich in den Weiterlesen

Geschichte

Eine kurze Einführung in die Kunst der Belagerung

Veröffentlicht am

Lesezeit: 16 Minuten Wahrscheinlich hatten viele von euch schon einmal eines dieser „Was ist Was?“-Bücher in der Hand. Ich hatte so eins über Burgen und Ritter, als ich klein war. Darin war dann alles fein säuberlich aufgeführt. Die Wehrerker, Zinnenbau, wo die Toiletten sind, wie einige Leute gerade einen Tunnel unter die Mauer buddeln und so weiter. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass die meisten Grundthemen nur schon durch Film und Fernsehen jedem einigermaßen bekannt sind. Die eine Seite hat eine Mauer, Weiterlesen

Geschichte

„Remind them of their duty“ – Edwards III. Erste Schritte in der Normandie – Geschichtskrümel 25

Veröffentlicht am

Lesezeit: 3 Minuten Genau wie die Alliierten 1944 entschied sich Edward III. 600 Jahre früher ebenfalls, seine Invasion Frankreichs in der Normandie zu beginnen. Die Invasion folgte auf mehrere missglückte Versuche, die englischen Besitzungen auf dem französischen Festland zu sichern. Diese machten paradoxerweise Edward III. gleichzeitig zum König der Engländer und zu einem Vasallen des französischen Königs Philipp IV. Diese Invasion führte auch zur berühmten Schlacht bei Crécy, die fast jedem Mittelalter-Aficionado ein Begriff ist. (Einen Teil der Vorgeschichte, nämlich wie Richard Löwenherz Weiterlesen