Frühe Neuzeit

To Wives and Sweethearts – Uneheliche Liebschaften in der Royal Army – Geschichtskrümel 65

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten „To Wives and Sweethearts – may they never meet!“ Mit diesem klassischen Trinkspruch der Royal Navy stoßen Captain Aubrey und seine Offiziersfreunde im Film Master & Commander an. Auch wenn er vor ein paar Jahren geändert wurde in „Our Families“, gibt er doch einen prima Einblick in das Leben in der Streitkräfte. Wie ich letzte Woche beschrieben habe, gab es zwar Soldaten, die das Glück hatten, heiraten zu können, und ihre Frauen sogar mit in den Krieg nehmen konnten, den Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Regimental Wives – Ehefrauen in der Royal Army – Geschichtskrümel 64

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten Mann trifft Frau, Mann will Frau heiraten, Mann fragt den Kommandanten um Erlaubnis, kriegt keine, heiratet trotzdem und zieht mir ihr in … Genau, in die Kaserne zu seinen anderen 100 Kameraden. Viele kennen ja die berühmten Trossweiber aus dem Dreißigjährigen Krieg. Auch bei in den stehenden Heeren Europas gab es Ehefrauen und Lebenspartnerschaften – und natürlich Prostitution, aber dazu ein andermal mehr. Nachdem die Royal Army 1660 gegründet worden war, tauchten alsbald auch die ersten Ehefrauen auf. Es dauerte Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Die Hanse als Konfliktmanagement-System – Geschichtskrümel 63

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Die Hanse war, so der klassische Konsens, ein Zusammenschluss von Händlern und zugleich eine Organisation von Städten in Nordeuropa, vorrangig in der Nord- und der Ostsee. Ihre Händler agierten von Russland bis Italien, wobei sie die Vorteile der gemeinsamen Dachorganisation genossen, wie beispielsweise gemeinsame Rechte oder Niederlassungen in fremden Städten. Gut 70 größere und ca. 130 kleinere Städte waren Teil dieses Zusammenschlusses, der fast 500 Jahre Bestand hatte (vom 12. bis zum 17. Jh.). Nun ist die Hanse allerdings sehr Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Das Osmanische Reich und die Piraterie – Geschichtskrümel 62

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Wer muslimische Piraten sucht, der kommt vielleicht auf die Idee einmal ins Mittelmeer zu schauen. Dort trifft er dann an der marokkanischen Küste auf die Berber-Piraten, welche lange Zeit über die Schifffahrt im mare nostrum heimgesucht haben und durch ihre Raubzüge vermutlich sogar bis nach Island gekommen sind. Sie waren auch der Auslöser für den ersten Krieg des US-Militärs jenseits des eigenen Kontinents zwischen den Jahren 1801 und 1805! Ebenfalls wenig beachtung findet in deutschen Schulen das Osmanische Reich. Viele Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Wohnung, Ernährung und Kleidung von Knechten und Sklaven auf Barbados – Geschichtskrümel 61

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten Zu Beginn der europäischen Kolonialisierung der karibischen Inseln waren diese noch schlecht organisiert, verfügten über kaum Aufsicht und viele der Plantagenbesitzer lebten zudem in Europa. Das konnten sie sich unter anderem deshalb leisten, weil Zucker ein teures und gesuchtes Handelsgut war. Die Arbeit an den Zuckermühlen war gefährlich, der Umgang mit den heißen Zuckerlösungen ebenso und die Arbeit auf den Feldern in der tropischen Hitze ausgesprochen anstrengend. Irgendwoher mussten darum Arbeitskräfte kommen, die sich damit abquälten, den Zucker zu produzieren. Weiterlesen

Geschichte

Kerker, Turm, Konvent – Haft im Mittelalter – Geschichtskrümel 59

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Gefangenschaft im Mittelalter. Das heißt doch Fußeisen, lange Ketten, elender Gestank, lachende Wachen mit hässlichen Visagen, schimmliges Brot und … Ja, nun unter anderem aber auch das Entlassen der Gefangenen während wichtiger Festlichkeiten und Feiertage. Besuche waren ebenfalls üblich, und einige Leute konnten sogar ihren Geschäften weiter nachgehen! Jedenfalls in einigen Städten. Film und Fernsehen haben leider keine gute Arbeit gemacht, mittelalterliche Gefängnisse zu erklären und zu zeigen. Vieles von dem, was es dazu an verfügbaren Vorstellungen gibt, welche wir Weiterlesen

Geschichte

Als Freibeuter in fremden Häfen – französische Konsuln in Norwegen – Geschichtskrümel 58

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Ein Segelschiff, das braucht Pflege. Seile müssen ausgetauscht, Segel geflickt, Planken erneuert und Vorräte sowie Frischwasser aufgenommen werden. Dafür braucht ein Schiff vor allem eins: einen sicheren Hafen und für viele der Reparaturen auch einen Handelspartner vor Ort – gerade in der Fremde! Ein sicherer Hafen, das ist übrigens nicht unbedingt eine Stadt mit Kaimauer, Werftbetrieb und allem Drum und Dran. Gerade außerhalb Europas kann das auch eine vor Wind und Wetter geschützte Bucht sein. Aber auch in unseren Breiten Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Mit dem Kaperbrief auf Feindfahrt: Europas Freibeuter – Geschichtskrümel 57

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Freibeuter, und das muss ganz an den Anfang, sind keine Piraten! Sie sind Teil einer Strategie von Staaten, während Kriegszeiten ihre Fähigkeiten zur Seekriegsführung zu stärken, um die feindlichen Handels- und Kriegsflotten einzuschränken und zu bekämpfen. Klingt komplizierter, als es ist. Worauf ich dabei hinauswill, ist, dass Freibeuter Teil des Zusammenspiels aus dem Staat und privaten Akteuren waren, um in Kriegszeiten die eigenen Ziele durchzusetzen. Dabei wechselten zivile Seeleute fast reibungsfrei von der zivilen Schifffahrt in den Kriegsdienst, ohne sich Weiterlesen