Pen&Paper

Und Auftritt! – Charaktere richtig einführen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten „So, Ramona. Beschreib doch mal deinen Charakter.“ „Ja, also, ihr seht eine junge Frau zwischen neunzehn und zwanzig Jahre alt. Ihre langen, leicht lockigen Haare sind aschblond. Eine Strähne hängt ihr keck ins Gesicht und verdeckt beinahe das rechte ihrer funkelnd grünen Augen, deren Farbe an feuchtes Moos erinnert. Sie sitzt selbstsicher lässig zurückgelehnt und spielt mit den überaus feingliedrigen Fingern ihrer linken Hand, an denen mehrere silberne und goldene Ringe funkeln, mit einem funkelnden Amulett. Wenn ihr es besser Weiterlesen

Allgemein

Zusätzliche Domains (.de/.com)

Veröffentlicht am

Lesezeit: 1 Minute Hallo liebe Leser! Ab sofort ist unser Blog auch über die beiden Domains https://www.donnerhaus.de und https://www.donnerhaus.com erreichbar. Solltet ihr euch vertippen, werdet ihr dennoch hier bei uns landen. Vielen Dank für eure Treue und euer Interesse an unserem Blog! Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, zögert nicht mit uns per Mail in Kontakt zu treten. Egal ob es um Rollenspiele oder andere Themen geht. Wir freuen uns von euch zu hören. Es grüßen euch Torsten & Tobias von Donnerhaus.

Pen&Paper

Storydesign 3: Struktur & Schauplatz – Das richtige Setting

Veröffentlicht am

Lesezeit: 13 Minuten „Attika war ein friedliches Land, beherrscht von weisen und gerechten Herrschern, die in freien Wahlen regelmäßig ausgetauscht wurden. Kein Nachbar betrog jemals den anderen, und Gewalt war gänzlich unbekannt. Der Geruch der Olivenbäume war für jeden eine Freude, und niemand musste jemals Hunger leiden.“ Deine Meinung zu Attika? Langweilig? Trügerisch und sicherlich nicht, was es zu sein scheint? Nur die Ruhe vor dem Sturm? Vielleicht alles davon? Oder nichts davon? Welche Geschichten könnten wir in Attika platzieren? Jede Geschichte braucht Weiterlesen

Allgemein

Probleme mit dem Newsletter (gelöst)

Veröffentlicht am

Lesezeit: 1 Minute Hallo liebe Leser! Wir hatten ein technisches Problem mit unserem Anmeldesystem für den E-Mail-Newsletter. Beim Abonnieren der Beiträge via E-Mail kam es zu „Seite nicht gefunden“-Fehlern (404). Diese Probleme sind jetzt hoffentlich gelöst. Solltet ihr versuchen euch beim Newsletter anzumelden und dabei keine Bestätigungsmail erhalten oder eine Fehlermeldung angezeigt werden, so würden wir uns freuen, wenn ihr uns dies mitteilt. Schreibt uns dazu bitte eine Mail über das Kontaktformular. Teilt uns einfach euer Betriebssystem und den verwendeten Browser mit. Vielen Weiterlesen

Geschichte

Arbeitszeit für eine Rüstung – Geschichtskrümel 5

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Ein knielanges Kettenhemd mit voller Armlänge beinhaltete je nach Ringgröße zwischen 28’000 und 50’000 Kettenringe. Die meisten mittelalterlichen Kettenhemden bestanden aus einfachem Eisen oder Schmiedeeisen und nur selten aus Stahl. Es dauerte zwischen 750 und 1000 Arbeitsstunden, um einen solchen Kettenmantel herzustellen. Zur Zeit von Karl dem Großen rund um das Jahr 800 zahlte ein fränkischer Ritter den Gegenwert von 12 Ochsen für seine Körperpanzerung bestehend aus Helm, Kettenhemd und Kettenbeinlingen. Der Rest seiner Ausrüstung kostete ihn zusätzlich noch einmal Weiterlesen

Geschichte

Waffenkunde 1: Der Bogen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 19 Minuten Der Bogen ist eine der ältesten Waffen der Menschheitsgeschichte. Funde und Belege reichen bis in die Steinzeit zurück, überall, wo auch immer Menschen gelebt haben. Über die Jahrtausende entwickelte sich der Bogen dabei kaum weiter, denn auch viele der technisch komplexeren Bogentypen wie Recurve- und Kompositbögen gab es bereits in der Steinzeit. Einen Sprung nach vorn machte der Bogen erst mit dem Aufkommen der Metallverarbeitung und späteren Fortschritten in der Metallurgie. Bronzespitzen für Pfeile hatten gegenüber Horn-, Glas- und Steinspitzen Weiterlesen

Pen&Paper

Waffenkunde für Rollenspieler – Einführung

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Völlig gleich, ob wir im realen Leben überzeugte Pazifisten sind, ob wir Gewalt verabscheuen oder Vollkontakt-Kampfsport lieben. Egal, ob unsere politischen Überzeugungen liberal sind oder konservativ – früher oder später kommt es in den meisten Rollenspielen zum Einsatz von Waffen. Bei manchen Geschichten ist der Kampf ein Mittel zum Zweck. Bei anderen die letzte verzweifelte Maßnahme. Manchmal dreht sich die Geschichte darum, wie die Helden den Sieg erringen. Ein andermal wiederum geht es darum, wie aussichtslos ihr letztes Aufbegehren gegen Weiterlesen

Pen&Paper

Rollenspiel als Erzählmedium 4: Inhalte mediumgerecht vermitteln

Veröffentlicht am

Lesezeit: 14 Minuten „Der Inhalt ist alles“ ist eine alte Binsenweisheit, die sicherlich jedem sofort einleuchtet. Aber wie vermitteln wir diesen Inhalt? Rollenspiel ist in einigen Punkten speziell und unterscheidet sich spürbar von Buch und Film. Die Grundlagen der Geschichte sind ähnlich, aber das Medium Rollenspiel fordert in zwei Aspekten den Spielleiter und die Spieler besonders heraus. Zum einen hat Rollenspiel kaum Hilfsmittel, die den Spielern oder dem Spieler erlauben, komplexe Zusammenhänge innerhalb einer Szene in Bild und Ton darzustellen – die Visualisierung Weiterlesen