Frühe Neuzeit

Das Osmanische Reich und die Piraterie – Geschichtskrümel 62

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Wer muslimische Piraten sucht, der kommt vielleicht auf die Idee einmal ins Mittelmeer zu schauen. Dort trifft er dann an der marokkanischen Küste auf die Berber-Piraten, welche lange Zeit über die Schifffahrt im mare nostrum heimgesucht haben und durch ihre Raubzüge vermutlich sogar bis nach Island gekommen sind. Sie waren auch der Auslöser für den ersten Krieg des US-Militärs jenseits des eigenen Kontinents zwischen den Jahren 1801 und 1805! Ebenfalls wenig beachtung findet in deutschen Schulen das Osmanische Reich. Viele Weiterlesen

Pen&Paper

Wie sich Nachrichten verbreiten – und was das für dein Spiel bedeutet

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Während ich hier sitze und diesen Artikel schreibe, ist mein Internet seit fast einem Tag ausgefallen. Bereits tags zuvor im Büro war es nicht leicht, ohne Netz zu arbeiten. Kein Datenabgleich über die Cloud, keine E-Mails, keine Möglichkeit, irgendwas mal eben schnell zu googeln, keine Büromusik aus dem Internet und nein, auch keine lustigen Katzenvideos, mit denen ich mich mal eben hätte ablenken können, wann immer mir langweilig wurde. Natürlich konnten wir uns damit arrangieren, zumindest vorübergehend. Wir waren sogar Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Wohnung, Ernährung und Kleidung von Knechten und Sklaven auf Barbados – Geschichtskrümel 61

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten Zu Beginn der europäischen Kolonialisierung der karibischen Inseln waren diese noch schlecht organisiert, verfügten über kaum Aufsicht und viele der Plantagenbesitzer lebten zudem in Europa. Das konnten sie sich unter anderem deshalb leisten, weil Zucker ein teures und gesuchtes Handelsgut war. Die Arbeit an den Zuckermühlen war gefährlich, der Umgang mit den heißen Zuckerlösungen ebenso und die Arbeit auf den Feldern in der tropischen Hitze ausgesprochen anstrengend. Irgendwoher mussten darum Arbeitskräfte kommen, die sich damit abquälten, den Zucker zu produzieren. Weiterlesen

Allgemein

Dekoäxte abzugeben

Veröffentlicht am

Lesezeit: 2 Minuten Einer unserer Leser kam über unseren Artikel zu Äxten mit einer Bitte auf uns zu. Im Nachlass seiner Großeltern fand er zwei Dekoäxte, die von etwas Flugrost abgesehen in einem guten Zustand sind! Da er sie nun keinesfalls einfach wegwerfen will, sind sie für kleines Geld abzugeben. Falls du Interesse daran hast, kannst du dich direkt über das hier am Ende eingefügte Kontaktformular an ihn wenden und mit ihm ins Gespräch kommen. Wir selbst haben mit dem Verkauf nichts weiter Weiterlesen

Donnerhaus News

Durch die Wüste – Neue Schauplätze für deine Geschichten

Veröffentlicht am

Lesezeit: 4 Minuten Man könnte meinen, dass die Wüste öd und leer wäre. Doch an vielen Orten trotzen die Menschen dem Sandmeer ein Heim ab. Klar, Wasser ist rar, und einige neiden ihren Nachbarn den Wohlstand, den diese sich hart erarbeitet haben – doch die gleißende Wüstensonne macht keinen Unterschied zwischen guten Nachbarn und gierigen Räubern! Erzähle deine eigenen Geschichten in der Wüste. Wir bieten dir drei Schauplätze im Sandmeer als Handlungsorte für deine Abenteuer! Im Schatten der Palmen Direkt zum Kartenshop Der Weiterlesen

Geschichte

Vom Kerker zum Gefängnis – mittelalterlicher Strafvollzug – Geschichtskrümel 60

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Kerkerzellen und dunkle Türme waren vielerorts noch das gesamte Mittelalter hindurch die Orte der Wahl, um Leute einzusperren. Doch ab ca. dem 13. Jh. änderte sich die Strafpraxis für soziale Abweichler und Verbrecher langsam von einer Doktrin der Auslöschung zu einer Doktrin der Einhegung. Das hieß nun nicht, dass die Todesstrafe oder die Verbannung verschwand. Beides blieb der Kern des Strafwesens! Jedoch professionalisierte sich der Strafvollzug in einigen Städten, sodass ab der Renaissance vielerorts so etwas wie eine geregelte Haft Weiterlesen

Pen&Paper

Wie man ein Schlumpfdorf findet. Oder: Versteckte Dörfer und ihre Zeichen

Veröffentlicht am

Lesezeit: 11 Minuten Die meisten modernen Menschen haben keine Ahnung mehr, wie unsere Welt einst ausgesehen hat und wie man sich in ihr bewegte. Die meisten Rollenspiele und Romane leisten da auch eher Bärendienste mit inhaltlich falschen Bildern und viel zu modernen Karten und Diagrammen. Verwunderlich ist das ja nicht, denn die wenigsten Autoren haben noch mit den Lebensumständen zu tun, deren Abbilder sich in Fantasywelten spiegeln – oft natürlich in romantisierter Form. Wir selbst müssen für unsere Fantasy-Karten ja ebenfalls recherchieren! Ein Weiterlesen

Geschichte

Kerker, Turm, Konvent – Haft im Mittelalter – Geschichtskrümel 59

Veröffentlicht am

Lesezeit: 7 Minuten Gefangenschaft im Mittelalter. Das heißt doch Fußeisen, lange Ketten, elender Gestank, lachende Wachen mit hässlichen Visagen, schimmliges Brot und … Ja, nun unter anderem aber auch das Entlassen der Gefangenen während wichtiger Festlichkeiten und Feiertage. Besuche waren ebenfalls üblich, und einige Leute konnten sogar ihren Geschäften weiter nachgehen! Jedenfalls in einigen Städten. Film und Fernsehen haben leider keine gute Arbeit gemacht, mittelalterliche Gefängnisse zu erklären und zu zeigen. Vieles von dem, was es dazu an verfügbaren Vorstellungen gibt, welche wir Weiterlesen